6. Stammtisch und Treffen in Neustadt/Holstein

Wenn vier Leute sich zusammen tun, um ein Stammtischtreffen zu organisieren, dann kann das ja nur ein ganz grosses Event werden. Und die "Vier" haben sich mächtig ins Zeug gelegt und uns einen sehr schönen Tag bereitet.
Es reisten sechs Fahrzeuge mit insgesamt elf Personen an. Diesmal zeigte die Kennzeichen-Palette HEI (Heide), IZ (Itzehoe), PI (Pinneberg), PLÖ (Plön) und zweimal RZ (Ratzeburg) an.

Bei bestem Wetter und strahlenden Sonnenschein trafen wir uns bereits um 12:30 Uhr auf dem grossen Parkplatz auf der Hofanlage Marienhof in Neustadt. Dieser grosszügig angelegte Hof mit Restaurant, (in einem ehemaligen Stallgebäude), einem Café, einem Hofladen, einem Haupthaus, sowie einer weitläufige Grünanlage, befindet sich mitten in Neustadt. Auf dem Gelände gibt es freilaufende, "tiefergelegte" Hühner, Meerschweinchen und Landschildkröten.

Frank und Heike haben diesmal keine Mühe und Anstrengung gescheut; sie waren die Letzten. Und standesgemäss überreichte Marcus dann den Pokal für den Letzten an die beiden.

Die "Vier", also Franz und Anne, so wie Claus und Ellen, hatten im Restaurant eine riesige Tafel für uns eindecken lassen. Und das Team um Florian und Vicky Langenstraß bewirtete uns uns mit allerlei Leckereien wie Schnitzel, Pfifferlingen, Bratkartoffel, Rührei und und und. Alles absolut frisch zu bereitet und in so grossen Portionen, dass selbst unser Marcus satt geworden ist. Wenn man bedenkt, dass neben uns auch noch zwei Hochzeiten und zig andere Gäste vor Ort waren, muss man doch auf jeden Fall erwähnen, wie ruhig und schon fast familiär das Ganze hier von statten ging. Keine Hektik beim Personal, keine Unruhe im Haus. Es war einfach wie mit Freunden nach Hause kommen und in geselliger Runde gemeinsam geniessen.

Aber irgendwann wird auch die schönste Tafel aufgehoben und Franz "drängte" schon ein wenig, denn zu 15 Uhr hatte er ja noch einen Tisch bestellt. Und zwar im benachbarten Café. Ein schöner grosser ovaler Tisch, mitten im Saal. Dazu die unterschiedlichsten Kuchensorten, herrlichen Kaffee und den einen oder anderen Grappa. Und während wir so schlemmten, besprachen wir einige Einzelheiten bezüglich unserer Rügen-Reise 2015, an der alle heutigen Teilnehmer des Treffens auch teilnehmen wollen. Mit anderen Worten, sechs Doppelzimmer sind bereits vergeben. Oder: wer noch mit möchte, sollte sich dringend bei mir melden.

Nach Kaffee und Kuchen begaben wir uns dann in den Hofgarten, umgeben von den bereits genannten Hühnern. Franz wagte noch einen kurzen Ausritt auf einem Holzpferd. Es wurde noch viel erzählt, Anne erfreute uns auch wieder mit der einen oder anderen Anekdote, und auch sonst hatte eigentlich ein jeder noch etwas lustiges zu berichten.

Auf jeden Fall möchte ich betonen, dass das ein ganz tolles Treffen gewesen ist und möchte mich im Namen aller noch einmal bei den "Vier" hierfür herzlich bedanken.

Fazit: Einfach Spitze !


Bilder findet ihr unter Events