8. Stammtisch und Treffen in und am Westensee

Der Westensee im Kreis Rendsburg-Eckernförde war uns Ziel. Am Fusse des Tüteberg trafen wir uns zu einem gemütlichen Nachmittag.
Es reisten vier Fahrzeuge mit insgesamt acht Personen an. Diesmal zeigte die Kennzeichen-Palette zweimal IZ (Itzehoe), PI (Pinneberg) und PLÖ (Plön) an.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen wir uns am Gasthaus Westensee, welches direkt am gleichnamigen See liegt. Der Westensee ist der fünftgrösste See in Schleswig-Holstein und wird im Süden durch den Tüteberg, (Höhe 88,3 m über NN), begrenzt.

Das Gasthaus wurde erst im Mai 21014, nach Neubau, eröffnet. Das Team um die Inhaberin Diana Schütt hatte extra für uns eine grosse Tafel mitten im Restaurant eingedeckt. Wie fast immer gab es zunächst erst einmal reichlich Kaffee und Kuchen. Teilweise sogar mit Eis.

Weiter wurde dann der Pokal des Letzten ganz feierlich von Florian an Franz übergeben. Es ist doch wirklich bemerkenswert, dass die, die am dichtesten wohnen und die kürzeste Anreise haben, immer die Letzten sind.

Nachdem wir uns nun gestärkt hatten, folgte eine abenteuerliche Bergwanderung. Immerhin galt es den achttausendachthundertdreissig Zentimeter hohen Tüteberg zu besteigen. Man bedenke, der Mount Everest ist mit 8.848 ja auch nicht viel höher, oder?

Es ging über steile Pfade und eng verschlungenen Wegen recht steil hinauf. Aber wir "kämpften" uns hoch bis zum Gipfel. Und endlich war es dann geschafft. Ein herrlicher Ausblick über den See und das weite Land entschädigte uns für all die Mühen. Wobei der Abstieg dann nicht minder beschwerlich war. Ein steiler Weg, eng umsäumt Büschen und Bäumen, über uralte Wurzeln, vorbei an grossen Steinen, führte wieder ins Tal und zurück zum Ausgangspunkt.

Wehe dem, der da lacht, schliesslich waren das laut dem Schrittzähler von Lisa rund 7.000 Schritte. Und das für jeden.Also immerhin doch eine Gesamtleistung von etwa 56.000 Schritten.

Zwischenzeitlich war unsere lange Tafel im Restaurant neu eingedeckt worden und wir stärkten uns mit deftigem und würzigen Speisen.

Erst spät am Abend gingen wir dann auseinander. Ich habe noch versucht, einige Nachtaufnahmen zu machen, ob mir diese gelungen sind, müsst ihr selber entscheiden.

Fazit: Wieder ein gelungenes und schönes Treffen mit echten Höchstleistungen.

Fotos und Impressionen wieder immer unter Events.