1. Stammtisch und Treffen in Dargow

Wunderschön und direkt am Schaalsee liegt die kleine Gemeinde Dargow im Herzogtum Lauenburg, welche 1938 in die Gemeinde Salem eingegliedert wurde.
Es reisten sieben Fahrzeuge mit insgesamt vierzehn Personen an. Diesmal zeigte die Kennzeichen-Palette HEI (Heide), IZ (Itzehoe), 2 x PI (Pinneberg), PLÖ (Plön), RZ (Ratzeburg) und SL (Schleswig) an.

"Im Januar übernehmen wir den Stammtisch" – "Das machen wir doch gerne" – Mit diesen euphorischen Worten waren Frank und Heike gestartet, um ein passendes Plätzchen zu finden. Doch es erwies sich als schwieriger als gedacht. Entweder waren die Lokalitäten geschlossen oder hatten Urlaub. Nun war guter Rat teuer.
Schon etwas frustriert und enttäuscht fuhren die beiden eines Nachmittags gen Heimat, durch das kleine Örtchen Dargow. Und nur im Augenwinkel entdeckten sie das Schild vom Schaalseehof. Was die beiden hier sahen, verschlug ihnen die Sprache. Genau das, was sie suchten. Und die Inhaberin, Frau Anja Eggert, sagte auch sofort zu.

Zunächst besichtigten wir alle die vielen Gasträume, die Familie Eggert liebevoll eingerichtet hat. Zu nennen wäre hier die grosse und die kleine Pferdebox, die Knechtkammer, die Gutsherrenstube, der Kornboden und eben der Pferdestall.

In letzterem war für uns eine schöne Tafel eingedeckt worden. Kaffee und Kuchen gab es mehr als reichlich. Zumal ständig nachgelegt wurde. Ob nun Schwarzwälder-Kirsch, Nuss-Marzipan, Mandarinen-Sahne, Stachelbeer-Baiser, Streusel-Pflaume, Apfel- oder Mohnkuchen. Alles lecker. Natürlich will ich die Käse-, Mettwurst- bzw. Schinkenbrote nicht vergessen.

Weiter begrüssten wir noch zwei Gäste: Marlo und Joachim. Die beiden waren ganz spontan zu uns gestossen.

Nicht vergessen möchte ich auch die
Oldtimer Freunde Dargow, die ihre Schätzchen ebenfalls hier auf dem Hof stehen haben. Das war nicht nur für Walter ein wahrer Augenschmaus.

Gegen späten Nachmittag beendeten wir dann unser erstes Treffen, leider sind die Parkplatzfotos auf Grund der Witterung nicht so gut geworden.

Übrigens, die Pokal-Vergabe für den Letzten wurde verschoben, da Claus diesen zu Hause vergessen hatte.

Die üblichen Benzin-Gespräche auf dem Parkplatz waren in Anbetracht der oben genannten Wetterlage auch eher kurz. Es ist eben noch kein Sommer.

Aber ich möchte mich auf jeden Fall noch einmal im Namen aller bei Frank und Heike bedanken.Das war ein wirklich gelungener Auftakt und ein ganz toller Treffpunkt.


Die Fotos findet ihr unter Events.