2. Stammtisch und Treffen in Heidmühlen

Strahlender Sonnenschein, königsblauer Himmel. Ideale Bedingungen für den zweiten Stammtisch.
Unser zweiter Stammtisch hatte so manche Besonderheiten und Überraschungen.
Es reisten vier Fahrzeuge mit insgesamt acht Personen an. Die Kennzeichen-Palette zeigte diesmal 2 x HEI (Heide), PI (Pinneberg) und RD (Rendsburg).
In unmittelbarer Nähe zum Wildpark Eekholt und direkt am Segeberger Forst liegt das Örtchen Heidmühlen. Und genau hier findet man den Gasthof Klint. Das Team um Marion Wiesner & Jan Cordt hatte uns eine riesige Tafel, unmittelbar vor dem wunderschönen Bühnenbild, eingedeckt. Man verwöhnte uns mit herrlichem Kuchen, leckeren Torten und frischen, selbstgebackenen Waffeln.
Zudem erfuhren wir, dass die beiden Inhaber selber Oldtimer-Sammler sind. Ein Ponton Kombi ist zum Beispiel gerade in Arbeit.
Natürlich war es selbstverständlich, dass wir unsere Fahrzeug auf dem schneebedeckten, ansonsten grünen, Rondell direkt vor dem Haupthaus aufstellen durften.
Holger und Hilke waren diesmal das erste Mal mit dabei. Ebenso Dirk, den Ingo mitgebracht hatte. Wobei "mitgebracht" gar nicht wirklich stimmt, denn unser Ingo hat sich von Dirk fahren lassen. (Vermutlich war der vergangene Urlaub wohl doch so teuer, dass er nun Sprit sparen muss).
Walter und Ruth waren die Letzten und bekamen von Ingo den berühmt, berüchtigten Wanderpokal des Letzten. Natürlich versuchte Ruth ihr Zuspätkommen zu entschuldigen. Sie meinte, die beiden wären nur deshalb die Letzten, weil sie verzweifelt den roten 190er gesucht hätten. Denn bei diesem Treffen waren Gabriele und ich mit dem silbernen Sportcoupé gekommen. Getreu dem Motto: Ein wenig Abwechslung schadet nie.
Eine weitere Überraschung war die Tatsache, dass Ruth und Holger ziemlich schnell feststellten, dass sie beide im gleichen Dorf aufgewachsen und zur selben Schule gegangen sind. Und nun, dank der MB-Vereinigung Schleswig-Holstein, hat man sich wieder getroffen.
Es ist schon interessant, was die Liebe zum Stern alles so bewirken kann. Und so gab es neben Benzingespräche auch immer wieder spannende Anekdoten aus vergangenen Schultagen zu hören.
Weiter wurden erneut Kaffeebecher gekauft. Um genau zu sein, die Becher sind nun alle und ich werde wieder welche nachbestellen. Habe ich aber schon gemacht. Autowimpel sind noch genügend da.
Fazit: Alles in allem war es wieder ein tolles Treffen und ein klasse Stammtisch.

Bilder hierzu findet ihr unter Events